Kategorie Archiv: Allgemein

Jetzt auch Sprechstunden im Rathaus in Rodenkirchen

Am 1.Oktober ist die Hospizhilfe Nordenham und umzu e.V erstmalig im Rathaus Rodenkirchen mit einer Sprechstunde aktiv.

In der Zeit von 9 Uhr -11 Uhr wird Birgit Beerhorst, eine der beiden Koordinatorinnen, im Rathaus anzutreffen sein und beratend tätig werden zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorge.

Auch zu den Themen Sterbe-, und Trauerbegleitung wird umfassen beraten.

 

Karten für die Figurentheater-Aufführung anlässlich des Welthospiztages ab jetzt erhältlich

Anlässlich des Welthospiztages führt das Figurentheater “hand und raum” am 08.10.21 um 19:00 im Theater Fatale das Stück “über die Trauer hinaus” auf.

Karten sind ab sofort im Büro der Hospizhilfe erhältlich:Kontakt

Zwei Menschen auf dem Weg der Trauer. Halt suchend, dem Sturm der Gefühle ausgeliefert. Zwischen Festhalten und Loslassen gelingt nach und nach der Abschied, gemeinsam und jedem auf seine Weise. Trauer wandelt sich in Kraft, beide wagen neue Schritte zurück in das Leben. Zwei Menschen auf
dem Weg – im Gepäck Erinnerungen. Ohne Worte, nur über die Handlung der Figuren, werden Beziehung und Entwicklung sichtbar, werden Stimmungen erzählt. Die Inszenierung stellt sich der Tiefe des Themas und weicht auch dem Schmerz nicht aus. Es entsteht Raum, sich mit den Themen Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Die ernsthafte aber unkomplizierte Art der Inszenierung ermöglicht Kindern und Erwachsenen hierzu gleichermaßen Zugang. Als Familienstück konzipiert, ist es auch für Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet.
Figurentheater-Aufführung anlässlich des Welthospiztages

Weiterbildung für ehrenamtliche Hospizbegleitung in Akupressur

Nach langer Pause konnte endlich wieder eine Weiterbildung stattfinden, die uns hilft, anderen zu helfen.

Ein ganzes Wochenende ging es um Meridiane, Energie, ganzheitliche Sichtweisen, Erleichterung bei allgemeinen Befindlichkeitsstörungen, Methoden und Bewegungsabläufe, synchronisierte Atmung, Kommunikation und Selbstschutz.

Erfolgreicher Abschluss der Zertifizierung zur Hospizbgeleitung

10 Wochen lang trafen sich( im Bild von links nach rechts  Raoul Krippner, Jennifer Stöcker, Hanna Gebken, Christian Babatz, Heidi Bremer und Jana Bens ( nicht auf dem Bild)) jeden Dienstag ab 17 Uhr in den Räumlichkeiten der Hospizhilfe Nordenham und umzu e.V.

Dort wurden sie im Wechsel von den 2 Koordinatorinnen Danja Kirschberger und Birgit Beerhorst und der Pflegewirtin und Supervisorin Heike Willems geschult. Schulungsthemen waren unter anderem das Anliegen der Hospizbewegung, Umgang mit Sterben und Tod, Kommunikation, unterstützende Maßnahmen in der letzten Lebensphase. Sie lernten viel über ihre eigene Helferpersönlichkeit und ihren Selbstschutz. An einem Abend übernahm ein Pastor das Thema Spiritualität und danach war erstmalig Mark Carstens zu Gast und stellte seinen Verein Lebenswunsch e.V. vor. Die Qualifizierungsmaßnahme wurde mit einem Besuch beim Bestatter beendet, und im Nachgang werden wir die Teilnehmer nochmal einladen um ein stationäres Hospiz zu besuchen, was aufgrund von Corona verschoben werden musste.

Mit diesem Schulung und dem Zertifikat sind die Teilnehmer gut gerüstet um als Hospizbegleiter in einer Einrichtung oder in einem ambulanten Hospizdienst Sterbende und ihre Angehörigen begleiten zu können. Einige der Teilnehmer haben sich schon während des Kurses entschieden unsere Hospizhilfe ehrenamtlich zu unterstützen. In der Hospizhilfe Nordenham und umzu können sie sich neben der Begleitung Sterbender auch weiter schulen lassen um dann in der Trauerbegleitung zu unterstützen oder in dem Projekt „ Hospiz macht Schule“ in den Grundschulen aktiv zu werden.

Unsere Angebote

Der nächste Qualifizierungskurs wird für  Anfang des kommenden Jahres  geplant. Anmeldungen gerne unter 04731-205004 oder per Mail an hospizhilfenordenham@gmx.net